Freitag, den 10. Dezember 2010 um 08:57 Uhr

Michael Jacksons neues Album "Michael" seit 10.12. im Handel

Written by  Juliane
Rate this item
(2 votes)

Der King of Pop lebt – zumindest in der Musikindustrie, denn am 10.12.2010 kam posthum sein neues Album „Michael“ auf den Markt. Und das überrascht mit Songs, die Michael Jackson so gar nicht ähnlich sehen. So wenig, dass sogar die Echtheit angezweifelt wurde.

 

Was gleich geblieben ist, sind die typischen Sound-Bytes (klirrendes Glas, Chorgesänge, Fingerschnipsen), der glatt produzierte Sound und natürlich auch die unverwechselbare Stimme des Popgenies. Aber alles andere ist in diesem Album mehr als suspekt. Schon vor der Veröffentlichung klagten Familienmitglieder die Echtheit der neuen Songs an. Und auch wir finden es komisch, dass Michael in den letzten Jahren seines Lebens, die er ja mehr oder weniger in geistiger Umnachtung verbrachte, noch ein paar Songs zustande gebracht haben soll.

Das Album „Michael“ ist keine 40 Minuten lang und lebt quasi von diversen Duetten, unter anderem mit 50Cent und Lenny Kravitz. Auch mit Akon wurde ein Song namens „Hold my Hand“ aufgenommen - und was man da hört, ist mehr als unglaublich (im negativen Sinne) und eines Michael Jacksons unwürdig. Der Song ist so schnulzig, dass man überlegen muss, wer von beiden mehr nervt.

Allerdings gibt es auch ein oder zwei Lieder, die man sich gut und gerne anhören kann und die dem King of Pop wirklich ähnlich sehen. So zum Beispiel die Nummer „Behind the Mask“, die angeblich schon zu „Thriller“-Zeiten von ihm geschrieben wurde. Gibt es also auf dem Album „Michael“ sowohl echte als auch gefälschte Songs?

Wir wissen es nicht und werden es wahrscheinlich so schnell auch nicht erfahren. Fakt ist, dass alle ambitionierten Michael Jackson – Fans diese CD kaufen werden, egal wie schlecht sie auch ist. Das wussten sicherlich auch diejenigen, die damit jetzt jede Menge Kohle scheffeln. Rund eine Milliarde US-Dollar sollen seit Jacksons Tod am 25.Juni 2009 schon zusammengekommen sein.

Hier ein paar Hörproben:

Foto: Flickr / kronic.it

Last modified on Freitag, den 17. Dezember 2010 um 11:44 Uhr

Leave a comment

Make sure you enter the (*) required information where indicated.
Basic HTML code is allowed.