Montag, den 20. Dezember 2010 um 13:49 Uhr

Drei Bücher, die Ihnen die Zeit bis zum Weihnachtsfest versüßen

Written by  Juliane
Rate this item
(0 votes)

Besonders in dieser kalten und manchmal ungemütlichen Jahreszeit greifen viele Menschen mal wieder zu einem guten Buch, um sich vom stressigen Alltag zu erholen. Was könnte da besser passen als ein Weihnachtsbuch, das uns in fremde Welten entführt?

 

Für die einen bedeutet das Weihnachtsfest Ruhe, Besinnlichkeit, jede Menge Romantik und das Zusammensein mit der Familie. Andere finden es aufgrund der überfüllten Weihnachtsmärkte und der Sorgen um die vielen Geschenke stressig und würden am liebsten Winterschlaf halten. Doch in der Vorweihnachtszeit schöne Bücher lesen, macht vielen Spaß. Wir haben drei interessante Weihnachtsbücher ausgesucht, die absolut lesenswert sind.

 

 

Buchtipp 1: John Grisham – Das Fest

Den Autor John Grisham kennen die meisten eher als Erzähler von Krimis und Thriller. Mit seinem Buch „Das Fest“ ist er jedoch einen Schritt weitergegangen und hat sich in die Richtung „unterhaltsam und amüsant“ gewagt. Und auch das kann er gut!

Als Luther und Nora Krank zum ersten Mal seit zwanzig Jahren ein Weihnachtsfest ohne Kinder auf sich zukommen sehen, beschließen sie erstmals das Fest ausfallen zu lassen. Damit brechen sie gesellschaftliche Konventionen und stoßen in ihrem Ort auf verachtendes Gelächter. Doch die beiden halten durch. Bis die Tochter sich mit ihrem Verlobten ankündigt, der schon immer gern ein uramerikanisches Weihnachtsfest erleben wollte. Nun beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

Buchtipp 2: Charles Dickens – Eine Weihnachtsgeschichte

Der Klassiker unter den Weihnachtsbüchern ist natürlich die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens, denn sie gehört einfach dazu. Auch verfilmt wurde sie schon oft, zum Beispiel in der Komödie „Die Geister, die ich rief“ mit Bill Murray.

Ebenezer Scrooge ist ein hartherziger Geizkragen, der nicht das Geringste für seine Mitmenschen tut. Im Gegenteil – er verachtet seine Angestellten, hat kein bisschen Mitleid mit bedürftigen Menschen und hält das Weihnachtsfest für überflüssige Geldausgeberei. In der Nacht zum 25. Dezember bekommt er jedoch überraschenden und unüblichen Besuch. In dieser Nacht erscheinen drei Geister, die ihm das vergangene, das jetzige und das zukünftige Weihnachtsfest zeigen. In dieser Nacht bekommt Ebenezer Scrooge eine ganz andere Sicht auf die Dinge.

Buchtipp 3: Mark Spörrle – Aber dieses Jahr schenken wir uns nichts! Geschichten vom weihnachtlichen Wahnsinn.

Dieses Buch behandelt genau das oben vorgestellte Weihnachtschaos, das so viele Menschen zur Zeit erleben. Genau deshalb sollten Sie sich dieses Buch zu Gemüte führen. Es lohnt sich in jedem Falle, denn mit Sicherheit erkennen Sie Ihre eigenen Verhaltensweisen wieder.

Weihnachten ist zwar das Fest der Liebe und Idylle, aber seien wir mal ehrlich: In welcher Familie läuft es denn so harmonisch? Autor Mark Spörrle erzählt über das Mästen während des Weihnachtsessen bei der Schwiegermutter und über Nachbarn, die uns mit ihrer blinkenden Weihnachtsdeko den Schlaf rauben. Und dann war da noch der Satz „Aber dieses Jahr schenken wir uns nichts“, der öfter gesagt, aber letztendlich nie ernst genommen wird.

Nun kann in der Vorweihnachtszeit eigentlich nichts mehr schief gehen, denn von traurig und zum Nachdenken anregend bis zum Lachkrampf ist alles dabei. Wer will kann natürlich auch ganz modern E-Books lesen. Wie dem auch sei: wir wünschen viel Spaß beim Lesen und ein schönes –stressfreies- Weihnachtsfest.

Foto: Flickr / stuartpilbrow

Last modified on Freitag, den 07. Januar 2011 um 10:10 Uhr

Leave a comment

Make sure you enter the (*) required information where indicated.
Basic HTML code is allowed.